· 

Schwarzbeernockerl

á la Kärntner Oma

Es gibt so Momente, da vermisse ich die Schulzeit. Gut - genauer gesagt: Ich vermisse die Sommerferien. Denn mit den Sommerferien, die ich meist bei meiner Oma in Kärnten verbracht habe verbinde ich wirklich wunderschöne Kindheitserinnerungen. Und auch als ich schon älter war, bin ich meist gleich an einem der Ferientage mit zahlreichen Büchern und meinen Badesachen im Gepäck in den Zug gestiegen und zu meiner Oma nach Kärnten abgerauscht.

 

Waren die Tage besonders heiß, haben wir sie entweder am Millstättersee oder im Wald verbracht. Zugegeben, als Kind war ich kein besonders großer Fan von den Waldausflügen inklusive Schwammerl suchen und "Schwarzbeer brocken". Was ich jedoch immer schon zu schätzen wusste, war das anschließende Schwammerlgulasch und die sagenhaft guten Schwarzbeernockerl. Ich muss sagen, egal wie oft ich sie probiert habe, so gut wie mit echten Waldheidelbeeren und von der Oma gemacht schmecken sie zwar nie, aber mit diesem Rezept war ich wirklich zufrieden. Und mit einem Kaffee oder einem Glas Milch dazu sind sie ein wahres Gedicht.

 

Das Besondere daran ist, dass die Nockerl mit Kristallzucker bestreut werden und so der Saft, der aus den fruchtigen Beeren austritt, herrlich karamellisiert. Ich liebe einfach die Mischung aus den weichen Beeren, die beim Essen aufplatzen und dem leicht festen "Palatschinken"-Teig, der nur aus Milch und Mehl besteht. Wichtig ist auch, wirklich nicht an den Beeren zu sparen. Denn die machen dieses köstliche Dessert erst so richtig gut!

Foto: pixabay.com / Free-Photos
Foto: pixabay.com / Free-Photos

Zutaten (für 2 Personen)

250 g Heidelbeeren (am besten Waldheidelbeeren)

 

100 g Mehl

70 ml Milch

2 EL Kristallzucker

1 EL Butter zum Braten

Staubzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung (ca. 20 Minuten)

Für die Schwarzbeernockerl die Heidelbeeren verlesen und waschen, einen Teil der Heidelbeeren mit der Gabel zerdrücken, so dass der Saft austritt. Mehl und Milch klumpenfrei verrühren und die Heidelbeeren hinzufügen. Der Teig sollte recht fest sein.

 

Butter in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel Nockerl in die Pfanne geben und mit Kristallzucker großzügig bestreuen. Ist die Unterseite angebacken (nach etwa 4-5 Minuten), wenden und die Oberseite ebenfalls mit Zucker bestreuen. Nochmals wenden und fertig braten lassen.

 

Die Schwarzbeernockerl mit Staubzucker bestreuen und servieren.


Viel Spaß beim Nachkochen! 

Eure Lily <3


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0